Aktuelles aus Stein

Neuigkeiten, AnkĂŒndigungen und Termine

Neuigkeiten aus Stein

An dieser Stelle lesen Sie aktuelle Berichte aus dem Internat, der Schule und den SchĂŒlern 


Kalender

Alle Termine auf einen Blick: Kalender (PDF)


Tour de Attersee

Unsere Radtour am Attersee

Am Freitag, den 06.07.18 war es endlich wieder zu weit. Ein Jahr war vergangen und wir durften wieder an den Attersee fahren.

Aus einem voreiligen Versprechen in einer Gondel im Februar dieses Jahres wurde ernst. Vier mutige SchĂŒler nahmen die Herausforderung an und starteten um 9:15 Uhr unter der Aufsicht von Herrn Koch mit dem Fahrrad zum Attersee. Bereits nach den ersten Metern waren wir bis auf die Unterhose durchnĂ€sst - das sollte bis Kilometer 50 auch so bleiben. Nachdem die ersten kleineren Etappen geschafft waren, fiel das Treten allen deutlich leichter. Als wir die deutsch-österreichische Grenze ĂŒberquerten setzte die Motivation dann erst so richtig ein und alle glaubten an das eine gemeinsame Ziel. An der Salzach entlang, ging es durch Salzburg bis hin zu den ersten grĂ¶ĂŸeren Bergen, die ĂŒberquert werden mussten. Als die KrĂ€fte langsam nachließen, wollten wir eine Mittagspause einlegen, leider zerstörte ein kleiner Glassplitter in einem Reifen diesen Plan. Im strömenden Regen und eisiger KĂ€lte mussten Herr Koch und Friedrich den Platten flicken. Mit falschem Schlauch dauerte das ein bisschen lĂ€nger. Zum GlĂŒck war ein FahrradgeschĂ€ft direkt in der NĂ€he. Danach ging es ins warme Restaurant zu den MĂ€dchen. Nach der verdienten StĂ€rkung, machten wir uns auf die letzten 45 Km zu bezwingen. Das Ziel kam immer nĂ€her, nur wurden die Berge auch immer anstrengender und die Kraft weniger. Mit Hilfe des Teamgeistes und der Motivation jedes einzelnen meisterten alle die letzten Kilometer. Am Ende war es nur eine Frage der Zeit bis zur Ankunft. Langsam erkannten die „alt-eingesessenen“ die Strecke wieder und man war frohen Mutes die Jugendherberge bald zu erreichen. 

Dann endlich: Nach 6.5 Stunden Fahrt und ca. 115 km hatten wir es geschafft. Unsere MitschĂŒler und Erzieher, die bereits angekommen waren, nahmen uns herzlich in Empfang und waren ziemlich erstaunt, dass alle durchgehalten hatten. Den Rest des Tages verbrachten wir dann gemĂŒtlich in der Jugendherberge oder am See. Es war wirklich ein gelungenes Abenteuer und eine tolle Erfahrung fĂŒr jeden von uns. Vielen Dank nochmal an Herrn Koch, der uns die Reise ermöglicht und uns bedingungslos angefeuert hat.  

Friedrich Hörmann

Fotos

Weitersagen


Mo, 16. Juli 2018